Eichenzell

Pfarrkirche St. Peter und Paul

 

Löschenrod

Kirchengemeinde Auferstehungskirche

 

Welkers

Kirchengemeinde Heilig Kreuz

 

Rönshausen

Kirchengemeinde Heilige Familie

 

Melters

Kapelle St. Christophorus

 

Lütter

Pfarrei Heilig Kreuz - eigene Website

 

Sitzungstermine 2019

Mittwoch, 27. November

19:30 Uhr - Konstituierende Sitzung

20:15 Uhr - Begegnungsabend aller Räte: Pfarrgemeinderat und Verwaltungsrat im Pfarrzentrum Eichenzell

 

Eichenzell

In Eichenzell gaben von 2.287 Katholiken 213 ihre Stimme ab

(Wahlbeteiligung: 9,31 %).


Gewählt wurden nach Reihenfolge der Stimmen:

1 Walburga Wohlerdt

2 Anja Klüber

3 Dr. Thomas Stey

4 Lisa Bohl

5 Katja Kubitschek

6 Monika Müller-Wirth

7 Andreas Hildebrandt

8 Franz Hohmann

9 Andreas Schneider

 

Löschenrod

In Löschenrod gaben von 759 Katholiken 100 ihre Stimme ab

(Wahlbeteiligung: 13,18 %).


Gewählt wurden nach Reihenfolge der Stimmen:

1 Nicole Köhler

2 Birgit Storch

3 Tanja Heumüller-Balzter

4 Maria Mehler

5 Karin Zapp

6 Helga Gaul

 

Rönshausen / Melters

In Rönshausen / Melters gaben von 556 Katholiken 102 ihre Stimme ab

(Wahlbeteiligung: 18,35 %).


Gewählt wurden nach Reihenfolge der Stimmen:

1 Anja Heil

2 Silke Will

3 Angela Happ

4 Simone Schmitt



 

Welkers

In Welkers gaben von 645 Katholiken 95 ihre Stimme ab

(Wahlbeteiligung: 14,73 %).


Gewählt wurden nach Reihenfolge der Stimmen:

1 Stephan Mihm

2 Simon Schönherr


 

Auszug aus der Satzung für Pfarrgemeinderäte in der Diözese Fulda

§ 1 Bildung von Pfarrgemeinderäten


(1) Pfarrgemeinderäte sind in allen Pfarreien und Pfarrkuratien und nach Möglichkeit auch für die Seelsorgestellen zu bilden.

(2) Die für die Pfarreien und Pfarrer geltenden Bestimmungen dieser Satzung sind entsprechend auf Pfarrkuratien, Seelsorgestellen und deren Seelsorger anzuwenden

(3) Wahlberechtigt für die Wahl zum Pfarrgemeinderat sind alle Pfarrangehörigen, die in der Pfarrgemeinde ihren Hauptwohnsitz haben. Dieses aktive Wahlrecht nimmt der Wahlberechtigte mit Vollendung des 16. Lebensjahres persönlich wahr. Für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 16. Lebensjahr wird das Stimmrecht durch die Eltern gemeinsam ausgeübt, wobei diese bis zur Wahl untereinander regeln, wer von beiden die Stimmabgabe für ein Kind wahrnimmt. Ist gegenüber dem Wahlvorstand bis zur Stimmabgabe nicht bekanntgemacht worden, welcher Elternteil für welches Kind das Wahlrecht ausübt, dann üben die Eltern abwechselnd, beginnend mit der Mutter für das älteste und dem Vater für das zweitälteste Kind, das Stimmrecht aus. Für wahlberechtigte Kinder aus Familien mit nur einem katholischen Elternteil, übt dieser das Wahlrecht aus. Ist im Falle von allein erziehenden, getrennt lebenden oder nach bürgerlichem Recht geschiedenen Eltern das Personensorgerecht auf ein Elternteil oder aus sonstigen Gründen auf eine andere Person übertragen worden, so nimmt dieser/diese Sorgeberechtigte das Wahlrecht für das betreffende Kind wahr, vorausgesetzt die sorgeberechtigte Person hat selbst das aktive Wahlrecht.

§ 2

Aufgaben des Pfarrgemeinderates


Der Pfarrgemeinderat hat vor allem den Auftrag,

a) den Pfarrer in seinem Amt zu unterstützen sowie die die Pfarrgemeinde betreffenden Fragen zusammen mit ihm zu beraten, gemeinsam mit ihm Maßnahmen zu beschließen, soweit dies nicht dem Verwaltungsrat vorbehalten ist, und für deren Durchführung Sorge zu tragen, falls kein anderer Träger zu finden ist;

b) das Bewusstsein für die Mitverantwortung in der Gemeinde zu wecken und die Mitarbeit zu aktivieren;

c) Gemeindemitglieder für Dienste der Glaubensunterweisung zu gewinnen und zu befähigen;

d) Anregungen und Vorschläge für die Gestaltung der Gottesdienste und die lebendige Teilnahme der ganzen Gemeinde am liturgischen Feiern einzubringen;

e) den diakonischen Dienst im caritativen und sozialen Bereich zu fördern;

f) die besondere Lebenssituation der verschiedenen Gruppen in der Pfarrgemeinde zu sehen, ihr in der Gemeindearbeit gerecht zu werden und Möglichkeiten seelsorglicher Hilfe zu suchen;

g) gesellschaftliche Entwicklungen und Probleme des Alltags zu beobachten, zu überdenken und sachgerechte Vorschläge einzubringen sowie entsprechende Maßnahmen zu beschließen;

h) Anliegen der Katholiken in der Öffentlichkeit zu vertreten;

i) die Verantwortung der Gemeinde für Mission und Dritte Welt wachzuhalten;

j) die ökumenische Zusammenarbeit zu suchen und zu fördern;

k) katholische Organisationen, Einrichtungen und freie Initiativen unter Wahrung ihrer Eigenständigkeit zu fördern und im Dialog mit ihnen und anderen Gruppen der Gemeinde Aufgaben und Dienste aufeinander abzustimmen;

l) Kontakte zu denen, die dem Gemeindeleben fernstehen, zu suchen;

m) die Gemeinde regelmäßig durch schriftliche und mündliche Informationen über die Arbeit in der Pfarrei und ihre Probleme zu unterrichten;

n) für die Verwirklichung der anstehenden Aufgaben eine Rangordnung aufzustellen;

o) vor Besetzung der Pfarrstelle den Bischof über die örtliche Situation und die besonderen Bedürfnisse der Gemeinde zu unterrichten.


§ 4

Amtszeit

(2) Neuwahlen finden alle vier Jahre statt

(3) Die Amtsperiode des Pfarrgemeinderates endet am Tage der konstituierenden Sitzung des neuen Pfarrgemeinderates, die innerhalb von 3 Wochen nach Neuwahl stattzufinden hat.

Unsere Bürozeiten

Dienstag 9 - 12 Uhr

Mittwoch 9 - 12 Uhr, 15 - 18 Uhr

Donnerstag 9 - 12 Uhr

Freitag 9 - 12 Uhr

Montag geschlossen

 

Gottesdienste diese Woche

 

Tauftermine

2019

8. Dezember in Rönshausen

2020

12. Januar in Eichenzell

02. Februar in Welkers

08. März in Eichenzell

29. März in Löschenrod

11. April in Eichenzell (Osternacht)
10. Mai in Eichenzell

07. Juni in Rönshausen

05. Juli in Eichenzell

 

MESSEplus

2019

11. Dezember in Eichenzell

2020

08. Januar in Eichenzell

12. Februar in Eichenzell

11. März in Eichenzell

15, April in Eichenzell

13. Mai in Eichenzell

17. Juni in Eichenzell

15. Juli in Eichenzell

12. August in Eichenzell

9. September in Eichenzell

14. Oktober in Eichenzell
11. November in Eichenzell


Mittwochs 15.00 Uhr Hl. Messe,

anschl. gemütliches Beisammensein

 

Messe im Gewölbekeller

2019

27. November

18. Dezember

2020

29. Januar

19. Februar

18. März

29. April

27. Mai

01. Juli (ökumenisch)

Sommerpause

26. August

30. September

28.Oktober

25. November


Mittwochs 18.30 Uhr im Eichenzeller Herrenhaus, anschl. kleiner Imbiss

 

Krankensalbung und Krankenkommunion

An jedem Herz-Jesu-Freitag besuchen wir die Kranken in unseren Orten. Die Anmeldung ist im Pfarrbüro möglich, in Notsituationen nach Vereinbarung mit den Geistlichen: 06659 / 1313.

 

Ökumen. Bibelgesprächskreis