Sonntagspredigt

26. Sonntag im Jahreskreis C
"Besuch aus dem Jenseits"

 

Eichenzell

Pfarrkirche St. Peter und Paul

 

Löschenrod

Kirchengemeinde Auferstehungskirche

 

Welkers

Kirchengemeinde Heilig Kreuz

 

Rönshausen

Kirchengemeinde Heilige Familie

 

Melters

Kapelle St. Christophorus

 

Lütter

Pfarrei Heilig Kreuz - eigene Website

 

Kirchen(wieder)eintritt

Immer wieder erreicht ein grauer Umschlag unser Pfarrbüro. Darin heißt es im besten Beamtendeutsch: „Den Austritt aus einer Kirche- oder Weltanschauungsgemeinschaft des öffentlichen Rechts erklärt: Max Mustermann.“ Unser Kirchensteuersystem bewirkt die eigenartige Situation, dass Christen "auf dem Amt" ihrer Kirche den Rücken kehren und nicht – wie in anderen Ländern – vor dem Ortspfarrer. Während ich bei einem Taufgespräch erfahre, warum Eltern ihr Kind in Gottes Hände legen, tappe ich bei den Gründen für einen Kirchenaustritt meist völlig im Dunkeln. Jedes Gemeindemitglied, das uns verlässt, erhält einen Brief mit zwei Anliegen. Zum einen gilt es, den oder die Betroffene über die Folgen des Kirchenaustritts aufzuklären. Man darf etwa – außer in Todesgefahr – die Kommunion nicht mehr empfangen oder Pate werden. Ungleich wichtiger ist das zweite Anliegen des Schreibens. Mir ist sehr daran gelegen, mit Unzufriedenen ins Gespräch zu kommen. Was können wir als Eichenzeller Kirche besser machen, um niemanden vor den Kopf zu stoßen oder gar zu verletzen? Manches Problem lässt sich vor Ort lösen. Leider nutzt kaum jemand das Gesprächsangebot; so sind es Zufallsbegegnungen, die ein wenig Licht ins Dunkel bringen. In jedem Fall bleibt die Tür zurück zur Kirche immer offen.
Während die meisten wissen, wie ein Kirchenaustritt vor sich geht, sind über die „Gegenrichtung“ viele Gerüchte im Umlauf. Als Ansprechpartner dient in der Regel der örtliche Pfarrer, es können aber auch andere Priester, Diakone sowie Gemeinde- und Pastoralreferenten (-innen) aufgesucht werden. Wichtig ist es, einen Menschen zu wählen, zu der ich Vertrauen habe, da es sich um einen sehr persönlichen Schritt handelt. Miteinander werden die Motive für den Kirchenaustritt und die Rückkehr geklärt. Ein Beichtgespräch ist empfohlen, aber nicht zwingend nötig. Nach einem Antrag an den Bischof kann der Wiedereintritt erfolgen – im kleinen oder auch größeren Kreis, im privaten Rahmen oder während eines Gottesdienstes in der Kirche.
Falls Sie Fragen haben, bitte sprechen Sie mich an! Es gibt nicht „den“ Weg zurück in die Kirche, sondern nur Ihren ganz persönlichen. Machen wir uns gemeinsam auf die Suche!

Pfr. Guido Pasenow

 

Unsere Bürozeiten

Dienstag 9 - 12 Uhr

Mittwoch 9 - 12 Uhr, 15 - 18 Uhr

Donnerstag 9 - 12 Uhr

Freitag 9 - 12 Uhr

Montag geschlossen


Wir bitten, den Sicherheitsabstand von 1,50 m einzuhalten und einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Es gilt weiterhin: Anliegen und Anfragen sollten mehrheitlich telefonisch bzw. via E-Mail erledigt werden.

 
 

Tauftermine 2022/23

Seit August 2022 gibt es wieder feste Taufsonntage (Anmeldung übers Pfarrbüro):
So 09.10. Welkers um 11.30 Uhr

So 06.11. Eichenzell um 11.30 Uhr

So 04.12. Rönshausen um 11.15 Uhr

2023

So 15.01. Eichenzell um 11.30 h

 

Unabhängige Kommission

zur Aufarbeitung sexualisierter Gewalt im Bistum Fulda

Seit September 2021 befasst sich das Gremium mit der Aufarbeitung sexueller Gewalt im Bistum Fulda für den Zeitraum 1946 bis heute. Die Sichtung kirchlicher Akten muss dringend durch Erfahrungsberichte von Betroffenen und Zeitzeugen ergänzt werden.

 

Messe im Gewölbekeller

In der kalten Jahreszeit finden die Messfeiern in der Auferstehungskirche Löschenrod statt.


26. Oktober 2022

23. November 2022

Dezember - Winterpause


Mittwochs 18.30 Uhr

 

Krankensalbung und Krankenkommunion

Wer nicht an Corona erkrankt ist oder unter Quarantäne steht, darf - unter Wahrung der Hygieneregeln - besucht werden. Bitte fragen Sie im Pfarrbüro nach.


An jedem Herz-Jesu-Freitag besuchen wir die Kranken in unseren Orten. Die Anmeldung ist im Pfarrbüro möglich, in Notsituationen nach Vereinbarung mit den Geistlichen: 06659 / 1313.

 

Ökumen. Bibelgesprächskreis

Abwechselnd im "Frauenraum" des kath. Pfarrhauses Eichenzell sowie in der evang. Trinitatiskirche.